Europ-age
Europ-age
Zur Europawoche 2016 organisierte  EUROP'age Saar-Lor-Lux eV zusammen mit Weiterbildungsinstitutionen sowie Seniorenorganisationen aus Lothringen, Wallonien und Luxemburg den ersten europäischen Seniorenkongress der Großregion in der Europäischen Akademie Otzenhausen.
Partner sind Organisationen der Zivilgesellschaft.

Mit der Frage „Europa:"Welches Erbe hinterlassen wir unseren Enkeln?“ beschäftigte sich die internationale Begegnung mit der Vermittlung von europäischen Werten. Sie sollte auch der älteren Generation ein neues Bewusstsein für ihre Verantwortung gegenüber der Jugend schaffen und konkrete Ansätze für ein besseres Verständnis zwischen Jung & Alt entwickeln.
 
Eröffnet wurde der Kongress von Saar-Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und widmete sich in Expertenreferaten und generationsübergreifenden Arbeitsgruppen von Jung und Alt der Frage: "Europa: Welches Erbe für unsere Enkel?" Erörtert wurde insbesondere die Solidarität zwischen den Generationen: europäisch, wirtschaftlich, soziologisch, ökologisch. Also Krise oder neuer Aufbruch in Europa ?

Der ehemalige belgische Minister Charles-Ferdinand Nothomb, Ehrenpräsident des IGR, referierte über "Die Großregion ändert sich". Der Gründer und Ehrenvorsitzende der Europäischen Akademie in Otzenhausen, Arno Krause, berichtete über "Europa vor neuen Herausforderungen". Der Luxemburgische Geropsychologe Prof. Dieter Ferring zeigte "die neuen Großeltern: alles beim Alten?“ auf. Zwischen den einzelnen Beiträgen liefen Kurzfilme zu den Erwartungen der Jugend aus der Großregion. In die Arbeit der einzelnen Arbeitsgruppen führte der Vertreter der EU-Kommission in Luxemburg, Dr. Guy Berg, ein.
Die Moderation hatten Guy Keckhut, Leiter des Centre National Arts & Metiers in Nancy/Lothringen und Diplom-Kauffrau Christine Jordan-Decker von der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) des Saarlandes.

Presse
Senioren wollen der Jugend ihre Werte vermitteln. Quelle Saarbrücker Zeitung. 20.05.2016

Vorträge und Workshops
Grusswort von Minister Präsidentin Annegret Kramp Karrenbauer
Europäische Solidarität von Dr. Guy Berg, EU-Kommision Luxemburg
Zusammenfassung von Daniel Bertrand, UTAN Namur
Solidarität und Umwelt, Dr. C. Weins NES-Saarland und M.Deschamps, UCP- Nancy
Intergenerationelle Solidarität, UTAN und JEF

Videoaufnahmen von der EU Vertretung in Luxemburg

EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - Vorwort Marianne Granz, Präsidentin von EUROP'age. Grußwort von Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin Saarland - (Deutsche Sprache)


EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - M Charles Ferdinand Nothomb (Französische Sprache)


EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - Arno Krause (Deutsche Sprache)


EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - Dieter Ferring (Französische Sprache)


EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - Dr. Guy Berg (Deutsche Sprache)


EUROPA - Welches Erbe für unsere Enkel? - Zusammenfassungen der Workshops (Deutsch und Französisch)


EUROP'age
Saar-Lor-Lux e.V.
Altes Rathaus
Am Schloßplatz 2
66119 Saarbrücken
Deutschland EU
+49(0)681 506 4315
info@europ-age.eu