Europ-age
Europ-age
1987
Gründung von Altenwerk und Altenkultur e.V., Vorläufer von Europ’age Saar-Lor-Lux e.V. Mitgründer: Dr. Rudi Peter

1990
Vereinbarung über die Ziele einer Arbeitsgemeinschaft für die Region Saar-Lor-Lux

2001
Projekt: Senioren im Ehrenamt

2002
Charta der Senioren in der Großregion: Gewährleistung der Unabhängigkeit für die älter werdende Generation, auch im Hinblick ihres Beitrages, ein Europa der Bürger zu leisten. Präsidentin: Irmgard Schmidt

2003
Projekt: Sprachen lernen im Alter

2004
Vereinbarung mit der Volkshochschule Saarbrücken zu gegenseitiger Unterstützung und Austausch mit der Akademie für Ältere Forum „Verbreiten der Kenntnissen » mit IGR Institut de la Grande Région, Wallonien

2005
Namensänderung Europ’age Saar-Lor-Lux e.V.
Weg zu einem gemeinsamen Europa der Senioren : die Kultur
Kultur und Wohnformen für älter werdende Menschen

2006
Zukunftsperspektiven für Senioren:
Seniorengerechte Gestaltung der Städte
Seniorenbeiräte in der Großregion
Warnung: Folgen der demografischen Entwicklung

2007
Lebensabend als Chance – Ältere Arbeitnehmer und Chancengleichheit
Luxemburg und die Großregion: Europäische Kulturhauptstadt
Herausgabe eines zweisprachiges Buches von vier Autoren aus Lothringen, dem Saarland, Luxemburg und Rheinland-Pfalz „Alltag, Sonntag, Feiertag“.
Beginn ADAC Fahrtraining
20 Jahrfeier

Warnung: Fachkräftemangel

2008
Neue Altersbilder
Ältere Menschen als Wirtschaftsfaktor
Diskriminierung im Alter – Enquetekommission des Saarländischen Landtages + 65 : zu alt für das Ehrenamt?
Förderung der Zweisprachigkeit im grenznahen Raum - Bilinguale Gesprächskreise
Warnung: Abhängigkeit der Jugend von Ersparnissen der älteren Generation

2009
Aktiv älter werden
Das Rentenloch – Aktiv sein und Langeweile genießen
Jung & Alt in der Großregion : Dialog zwischen den Generationen
Ältere Arbeitnehmer gefragt, auch in den Kommunen (Besuch FORD-Werk)
Quattropole Städte (Metz, Saarbrücken, Luxemburg, Trier)
Tod: Anfang oder Ende? Diskussion Jung & Alt
Warnung: Wer nicht lernt, bleibt arm – Engagement für lebenslanges Lernen

2010
Fit und gesund älter werden – Sex im Alter
Mitwirken am Ballett „Krieg und Frieden“ von Maggy Donlon im Staatstheater
Serie: Wie viele Ersatzteile braucht der Mensch? Durchblick im Alter
Älter werden in Europa – Workshop in Wissembourg (EU-Grundtvig Programm)
Moderne Kommunikation – Bildung PC Kränzchen
Start Projekt Senioren für Europa: Keine Angst vor Euro und Europa

Warnung: Die Finanzkrise: Sicherheit und Schutz des Vermögens

2011
Engagement für das Ehrenamt
Fortführung des Projektes « Senioren für Europa » Ausbildung von Multiplikatoren von Richard Stock vom Centre Européen Robert Schuman (CERS)
Auszeichnung mit dem Europäischen Bürgerpreis durch das Europäische Parlament
Besuch EU-Parlament in Strassburg und Brüssel, sowie der NATO

Serie: Wie viele Ersatzteile braucht der Mensch? Neu hören lernen
Start bilingualer Gesprächskreis in Metz
Brauchen wir eine neue Pflegeethik?
Barrierefreies Wohnen im Alter
Warnung: Risiko Altersarmut

2012
Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen - 25 Jahrfeier
Jung & Alt zu europäischen Themen
Keine Angst vor PC und Internet
Serie: Wie viele Ersatzteile braucht der Mensch? Gesunder Rücken
Der Mensch muß spielen, Homo ludens - Spielsucht bei Jung und Alt wird zum Verhängnis
Grenzüberschreitendes Projekt in der Großregion: „Wir-Gefühl statt Sprachbarriere“ EU-Interreg IV-A Förderung
Präsidentin: Marianne Granz


2013
Zeitzeugen und Dialog Jung & Alt zu Europa
Generationen im Gespräch: Was bedeutet der Elysée-Vertrag für Europa? - Metz
Europa der Regionen und die Rolle der Großregion
Gesellschaft: Altern Männer anders?
Die Potentiale des Alters - Ehrenamt in der Grossregion - Begegnung mit Partnern
Pflege geht über Grenzen: Entlastungsangebote für pflegende Angehörige
Start Café des Ages Ort der Begegnung zwischen Jung & Alt

2014
Sicherheitstraining für Senioren
Eine neue Kultur des Älterwerdens
Migration und demografische Entwicklung im Saarland und die Bedeutung für Europa
Serie: Eine neue Kultur des Älterwerdens Hier und da der Grenze
Älter werden und doch fit bleiben – was muss ich dafür tun? Mit RBS in Belval
Altersklischees: kann man sie verhindern?
Serie: Namen, die Geschichte schrieben – bedeutende Frauen und Männer in der Großregion-Robert Schuman
1914-2014 : Was uns die Kriege lehrten – Memorial Schirmeck :Ein Jahrhundert zwischen Krieg und Frieden
Teilnahme an Messen: Dillingen, Püttlingen, Völklingen

2015
Schnelle und unbürokratische Hilfen im Alter- Informationsplattformen
Altersbilder im Wandel von 100 Jahren
Mit dem Lycée Simon Lazard und Centre socio-culturel aus Sarreguemines Teilnahme am Jugendkongress der Großregion in Otzenhausen mit dem Film „Lebenswelten 1914-2014" (Interviews von Jugendlichen mit Senioren dienten als Grundlage des Films zu Rolle der Frau und der Kommunikation)
„Europa mal anders“ – mit Lothringer Schülern nach Gravelotte und Haus von Robert Schuman
Europa-Fest in Metz
Wohlbefinden im Alter - Anleitungen zum Glücklich sein
Keine Angst vor neuen Medien - Internet
Mehr Lebensqualität im Alter durch Verantwortungspartnerschaften- Charta mit allen Akteuren der Seniorenpolitik in der Landeshauptstadt
Serie: Namen, die Geschichte schrieben: Gustav Regler
Toleranz fördern – Kompetenz fördern“ – Wie Ältere Flüchtlingen helfen können
Einführung der Longinos in die Facebook-Kommunikation

2016
Grenzüberschreitende Weiterbildung und Flüchtlingsbetreuung (mit GEW)

Das eigene Leben zwischen zwei Buchdeckeln
Deutsch-Französisches Frühstück CNAM/HTW -
Vererben, aber wie?
Erster Seniorenkongress der Großregion - Europa: Welches Erbe für unsere Enkel?
Wir sicher ist Cattenom? Führung vor Ort

Demenzprävention
Namur: intergenerationelle Begegnung in Namur
Sicher am Steuer : Ältere Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr
Neustadt – Schloß Hambach: Wiege der Demokratie
Jedes Alter zählt – Landesseniorentag
Kulturfrühstück – Soldatenbriefe aus dem Ersten Weltkrieg
Sprachlos oder sprich drauf los. Kommunikation Jung & Alt
Colmar: Museum Unterlinden – Isenheimer Alter und Otto Dix
Metz: Zwischen zwei Horizonten
Epigenetik : Neues Heilverfahren oder Schmu?
Bildung von deutsch/französischen Tandems Jung & Alt
Neuauflage: Senioren für Europa - Es wird Zeit für Europa zu kämpfen

2017
Senioren für Europa : Bildungsangebot in 10 Einheiten zu den Europäischen Herausforderungen - Mit: Centre Européen Robert Schuman unter der Leitung von Richard Stock
Mobilität im Alter
Einkauf unter einem Dach – Fluch oder Segen für Ältere? Vor- und Nachteile großer Einkaufszentren
Von den  Römischen Verträgen zur Gegenwart der Europäischen Union - Mit: Renaissance du Vieux Metz et des Pays lorrains
Wer weiß denn so was? Vor und hinter den Kulissen des Saarländisches Staatstheaters
Bonn:  Weg der Demokratie - Mit : Stiftung Demokratie Saarland

30 Jahrfeier


 

 

 



 

 

 

 



EUROP'age
Saar-Lor-Lux e.V.
Altes Rathaus
Am Schloßplatz 2
66119 Saarbrücken
Deutschland EU
+49(0)681 506 4315
info@europ-age.eu